Sonntag, 28. Oktober 2012

Kürbisschnitzeritis

Kürbisschnitzen macht Spaß - und wenn man einmal damit anfängt, will man gar nicht mehr aufhören. Obwohl - so nach dem 3. Kürbis wird es dann doch etwas anstrengend. Bisher sind 4 fertig geworden - der fünfte darf noch eine Nacht drüber schlafen.

Für nächstes Jahr möchte der Mann dann doch richtiges Kürbis-Schnitzwerkzeug anschaffen. Wobei wir mittlerweile ja ganz gut improvisieren können - kleine Sägeblätter eignen sich ganz gut zum Herausarbeiten der verschiedenen Formen.

 Dieses Jahr gibt es wie immer die obligatorische Hexe - ist einfach eins unserer Lieblingsmotive. SchwieMu hat auch direkt gefragt, ob wir wieder eine gemacht haben. Und auch die Katze dazu. Einfaches Motiv, aber nur Gesichter sind ja langweilig.

Dann wollte der Mann noch den kürbisfressenden Kürbis - er hatte extra einen großen und einen ganz kleinen besorgt. Hier mussten wir dann doch ohne Vorlage arbeiten - schließlich ist jeder Kürbis individuell und muss noch manuell eingepasst werden ^^.

Der vierte Kürbis hat dann wieder das Flammengesicht bekommen. Das ist nicht zu einfach und trotzdem schön gruselig. So langsam sind die "einfarbigen" Motive allerdings langweilig geworden und wir suchen immer mehr die zwei- oder mehrfarbigen. Vielleicht könnte man das Flammengesicht ja noch etwas aufmotzen...

Und hier noch die Bilder der Kürbisse bei TagesLicht:





Kommentare:

  1. Die sind aber wirklich wahnsinnig toll! Wir sind dieses Jahr noch so gar nicht auf Halloween eingestimmt...ich hab noch nicht mal Süßigkeiten für die Kids da...dringend aufschreiben, nicht das ich sonst Zucchini-Brei verteilen muss...

    LG Frl.Fuchs

    AntwortenLöschen
  2. Wie toll ist das denn!? Ja, ich werd verrückt!
    So eine Knibbelarbeit, meine Hochachtung. ;-)
    Sogar die Blogfarbe passt dazu.
    Schönen Feiertag wünscht
    Gisela aus dem Berchtesgadener Land

    AntwortenLöschen